Hametum Wund- und Heilsalbe 25 g

Produktvorschau
Hersteller
Dr.Willmar Schwabe
Abgabeform
Rezeptfrei
Darreichungsform
Salbe
Packungsgröße
25 g
Herstellerland
Deutschland
Wirkstoff
Hamamelisblätter und -zweig Frischdestillat, (1:1,12-2,08); Destillationsmittel: Ethanol 6% (m/m) (62.5 mg)
PZN
09673019
2 vergleichbare Artikel ab 8,30 €

Gebrauchsanweisung Hametum Wund- und Heilsalbe

  • Indikation

    Das Arzneimittel ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Wundbehandlung.
    Es wird angewendet bei
    • leichten Hautverletzungen, kleinflächigen Entzündungen der Haut und Schleimhäute.
    Bei großflächigen oder eitrig infizierten Wunden ist die Rücksprache mit einem Arzt erforderlich.
  • Art und Weise

    Anwendung auf der Haut
  • Dosierung

    Wenden Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung an. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
    Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Das Arzneimittel wird mehrmals täglich dünn auf die betreffenden Hautbezirke aufgetragen.
    Dauer der Anwendung
    • Prinzipiell kann das Arzneimittel bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden. Wenn jedoch innerhalb einer Woche keine Besserung der Symptome oder sogar eine Verschlechterung eintritt, empfehlen wir, einen Arzt aufzusuchen. Eine Selbstbehandlung ohne Hinzuziehen eines Arztes sollte auch sonst den Zeitraum von 4 Wochen nicht überschreiten.
    Wenn Sie eine größere Menge von dem Arzneimittel angewendet haben, als Sie sollten:
    • Das Arzneimittel ist sehr gut verträglich. Überdosierungserscheinungen sind bisher nicht bekannt geworden.
  • Kontraindikation

    Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden
    • bei Überempfindlichkeit gegen Hamamelis oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels.
  • Nebenwirkungen

    Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Nebenwirkungen haben.
    Die Aufzählung umfasst alle bekannt gewordenen Nebenwirkungen unter der Behandlung mit Zubereitungen aus Hamamelisblättern und -zweigen, auch solche unter höherer Dosierung oder Langzeittherapie.
    Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zugrunde gelegt:
    • Sehr häufig: mehr als 1 von 10 Behandelten
    • Häufig: mehr als 1 von 100 Behandelten
    • Gelegentlich: mehr als 1 von 1000 Behandelten
    • Selten: mehr als 1 von 10 000 Behandelten
    • Sehr selten: 1 oder weniger von 10 000 Behandelten einschließlich Einzelfälle
      • Sehr selten können bei örtlicher Anwendung allergische Reaktionen auf Hamamelis-haltige Arzneimittel auftreten.
    Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen?
    • Bei Auftreten entsprechender Anzeichen, wie z. B. Hautrötungen und Juckreiz, beenden Sie bitte die Anwendung von dem Arzneimittel und suchen ggf. Ihren Arzt auf.
    Falls Sie andere Nebenwirkungen beobachten als die hier genannten, teilen Sie dies bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
    Sollten Sie eine der oben genannten Nebenwirkungen beobachten, so informieren Sie bitte Ihren Arzt, damit er über den Schweregrad und gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden kann.
    Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht angegeben sind.
  • Wechselwirkungen

    Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt.
    Hinweis:
    • Bei der Behandlung im Genital- oder Analbereich kann es bei gleichzeitiger Anwendung von Kondomen aus Latex zu einer Verminderung der Reißfestigkeit und damit zur Beeinträchtigung der Sicherheit von Kondomen kommen.
  • Patientenhinweis

    Besondere Vorsicht bei der Anwendung von dem Arzneimittel ist erforderlich
    • Was müssen Sie in Schwangerschaft und Stillzeit beachten?
      • Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor.
      • Gerbstoffhaltige Präparate sollten während der Schwangerschaft nur kleinflächig (maximal 2 Handflächen-große Fläche) angewendet werden. Bei Anwendung im Brustwarzenbereich während der Stillzeit ist die Haut vor dem Stillen sorgfältig zu reinigen.
  • Schwangerschaftshinweis

    Zur Anwendung dieses Arzneimittels in Schwangerschaft und Stillzeit liegen keine Erfahrungen vor.
    Schwangerschaft
    • Gerbstoffhaltige Präparate sollten während der Schwangerschaft nur kleinflächig (maximal 2 Handflächen-große Fläche) angewendet werden.
    Stillzeit
    • Bei Anwendung im Brustwarzenbereich während der Stillzeit ist die Haut vor dem Stillen sorgfältig zu reinigen.
Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker

Bewertungen auf pzn 09673019

-31%
5,50 €
7,94 €
Versand
1-3 Werktage
Apotheke